http://CollieCocker.iphpbb.com/

Aktuelle Zeit: 18.12.2018, 12:10

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 26.02.2012, 21:34 
Offline
dat Emmaken
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2006, 21:15
Beiträge: 44671
Wohnort: Gladbeck
Ich mag die Teile auch nicht :!:
Mir sind sehr viele schlimme Unfälle bekannt, die durch diese Flexis geschahen :-(
Es ist auch noch nicht lange her, daß mir fast ein kleiner Hund ins Auto rannte, weil ihn Emma im Heck anbellte :roll: :shock:
Der Nachbarshund meiner Eltern mußte sterben, weil sowohl er, wie auch zwei Eingänge weiter, ein verfeindeter, aber größerer Rüde mit der Flexi aus der Haustür kamen.
Die Besitzerinen konnten sie nicht mehr trennen :-( :-(

_________________
Liebe Grüße von Britta u. Emma


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 26.02.2012, 21:34 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.02.2012, 07:15 
Offline
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2011, 11:20
Beiträge: 865
Wohnort: bei Stuttgart
Britta hat geschrieben:
Ich mag die Teile auch nicht :!:
Mir sind sehr viele schlimme Unfälle bekannt, die durch diese Flexis geschahen :-(
Es ist auch noch nicht lange her, daß mir fast ein kleiner Hund ins Auto rannte, weil ihn Emma im Heck anbellte :roll: :shock:
Der Nachbarshund meiner Eltern mußte sterben, weil sowohl er, wie auch zwei Eingänge weiter, ein verfeindeter, aber größerer Rüde mit der Flexi aus der Haustür kamen.
Die Besitzerinen konnten sie nicht mehr trennen :-( :-(


Da könnte man jetzt sagen, dass die Leinen nicht richtig gehandhabt wurden und dass sowas nicht passiert, wenn man aufpasst. Aber ich denke, dass die Gefahr, dass man die Leine falsch bedient oder nicht richtig aufpasst, bei Flexis viel größer ist als bei anderen Leinen. Ich persönlich kann mit einer normalen Leine schneller reagieren, habe sie besser in der Hand, sie wird besser gesehen und im Notfall kann ich sie einfach fallen lassen.

_________________
Liebe Grüße Stephie :-)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.02.2012, 12:04 
Offline
Kampflabi- und Flughundmama
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2007, 20:14
Beiträge: 16194
Wohnort: Bochum
Ich sehe es wie Stephie. Ich habe es mehrmals erlebt, daß ein Hund an der Flexi etwas gesehen hat, hinwollte und loszog. Das verdatterte Frauchen konnte das *Köfferchen* nicht halten, es fiel runter, schnurrte zusammen, so daß der Hund sich wahnsinnig erschrak und fast panisch wegrannte.

Außerdem gibt der Mechanismus mit der Zeit nach. So kommt der Hund ans Ziehen.

Wir haben eine 3 m lange Lederleine. Die finde ich total praktisch. Die Hunde wissen genau, wo ihre Leine endet. Und wenn ich die Leine mal wirklich fallen lassen muß, schlefen sie sie hinterher, aber es passiert ihnen nichts.

_________________
Jutta mit Frieda und Lukas
Intelligenz hat Grenzen, Verrücktheit nicht. (Claude Chabrol)

Bild
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.02.2012, 13:32 
Offline
Schäfimama
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2007, 17:05
Beiträge: 23595
Ich hatte noch keinen Hund,der an der Flexi gezogen hat. :roll:

_________________
Liebe Grüße,Beate


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.02.2012, 15:15 
Offline
Forenchefin
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2006, 19:25
Beiträge: 95329
Wohnort: Schweskau
Ich habe schon Unfälle erlebt/gesehen mit langen 3 m Leinen, mit Schleppleinen und natürlich mit Flexileinen.

Ich glaube, es liegt am Halter und wie vorausschauend er damit umgeht.

Aron zieht wie ein Berserker an der Flexi, Percy gar nicht.

Trotzdem würe ich einen Hund nie nur an eine 1,20 m langen leine führen wollen. Dafür lieebn meine Hund zu sehr die distanz beim Lösen. Und ableinen kann man Jagdhunde halt nicht überall.
Wenn man die Regel beachtet, dass an befahrenen Straßen, bei Menschen- oder Hundebegegungen die Felxi kurz und festgestellt zu halten ist, dann kann man das gut schaffen.

Aber viele Hundehalter sind mit den Gedanken nicht beim Hund auf ihren Gassigängen.

Auf einer Freilaufwiese sollten möglichst alle Hunde abgeleint sein. Ansonsten müssen vorherige Absprachen getroffen werden. Warum ein Hund auf einer eingezäunten Fläche angeleint ist, weiß ich auch nicht wirklich. Wenn er Angst hat, dann sollte man es erst nur mit 1 Hund testen. Und wenn andere Hunde dabei sind, die den Hund hetzen könnten, dann müssen die anderen Hundehalter Vorkehrungen treffen.

_________________
Grüße von Bea mit all ihren Tierschutztieren

Alphonse de Lamartine
„Man hat nicht ein Herz für Menschen und eines für Tiere. Man hat ein einziges Herz oder gar keins.“
―Alphonse de Lamartine



Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.02.2012, 15:41 
Offline
Clown und Herzensbrecher
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 17:36
Beiträge: 966
Wohnort: NRW
So leid mir das für die Galgohündin tut, aber für mich liest sich der Artikel so,
als ob die Windhundbesitzer an dem Unglück ihrer Hündin selbst schuld sind.

Zitat:
Leider war ein kleiner Hund an einer Flexileine und wir hatten ihn noch
nicht gesehen.


Und wenn ich dann das weiter lese, möchte ich nicht wissen,
wie sich der arme kleine Hund gefühlt haben muß und dessen Besitzer/ in.

Zitat:
Können Sie sich vorstellen, was passiert wenn ein Hund, mitten in vielen
Windhunden völlig in Panik wegläuft.
Es ist nicht schön, wenn alle auf einen loß gehen, aber wir konnten sie in
Sicherheit bringen und unseren Tierarzt, der immer da ist, behandelte sie
sofort.


bettynell hat geschrieben:
Da frag ich mich warum auf einem Auslauf ein Hund an einer Flexi ist :-k .


Birgit, von einem Auslauf steht da nix.

Zitat:
Der Unfall ereignete sich während der Greyhounds in Nood Nederland Reunion
auf einem Feld, wo die Galgos frei laufen dürfen.



Da muß man dann doch mit rechnen, daß dort auch andere Besitzer mit ihren Hunden laufen. :gruebel

Liebe Grüsse

Michel und Jacy mit Sam im Herzen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.02.2012, 15:45 
Offline
Clown und Herzensbrecher
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 17:36
Beiträge: 966
Wohnort: NRW
Ich sehe auch keine Probleme in der Flexi an sich, sondern die Probleme hängen meist hinten dran. Und mit Schleppleinen,
gerade den dünnen, die ja jetzt häufig genommen werden, damit der Hund nix spürt, habe ich schon ähnliche Unfälle erlebt.

Ich gehe jeder Schleppe und Flexi aus dem Weg, bzw. habe Jacy erstmal bei mir, falls es doch Kontakt geben soll. Und dann bin ich wachsam wie ein Luchs, daß nix passiert, bis Flexi oder Schleppe wieder weg ist.
Gehe ich mit jemandem zusammen, dessen Hund/ Hunde an der Flexi oder Schleppe sind, wird von beiden Seiten doppelt aufgepasst, daß nix passiert.

Dasselbe tue ich auch, wenn Jacy an der Flexi ist und jemand mit uns läuft.
Im übrigen finde ich, wenn man in Gesellschaft geht, Flexis fiel praktischer, weil über die Schleppen stolpert man dann andauernd oder tritt drauf.

Ich gebe inzwischen auch der Flexi öfter den Vorzug, wenn wir in Gebieten laufen, wo Leinenpflicht herrscht.
Weiß ich aber vorher, daß ich wilde Rennspielchen einlegen will, nehme ich die Schleppe, weil man die halt schonmal fallen lassen kann.

Wenn ich schonmal das Lockenmonster mitnehme, finde ich inzwischen zwei Flexileinen praktischer als eine Flexi und eine normale oder zwei normale.
Jacy trödelt immer und das Lockenmonster nicht, da haste immer die normale Leine zu viel durchhängen. Bei 'ner Flexi erübrigt sich das von selbst und das Umfassen ist auch leichter.

Liebe Grüsse

Michel und Jacy mit Sam im Herzen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.02.2012, 15:50 
Offline
Clown und Herzensbrecher
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 17:36
Beiträge: 966
Wohnort: NRW
[
Beate und Yuri hat geschrieben:
Ich hatte noch keinen Hund,der an der Flexi gezogen hat. :roll:


Ich auch nicht. ;-)
Ganz im Gegenteil, Jacy ist zu faul, die Flexi rauszuziehen und lief anfangs deswegen häufig dicht bei Fuß. :roll:
Also hab' ich die Flexi rausgezogen, Bremse an und hatte praktisch wieder 'ne Schleppe. :lol:

Liebe Grüsse

Michel und Jacy mit Sam im Herzen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.02.2012, 15:51 
Offline
Schäfimama
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2007, 17:05
Beiträge: 23595
Bea hat geschrieben:
Wenn man die Regel beachtet, dass an befahrenen Straßen, bei Menschen- oder Hundebegegungen die Felxi kurz und festgestellt zu halten ist, dann kann man das gut schaffen.


:n3:

_________________
Liebe Grüße,Beate


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.02.2012, 19:26 
Offline
Kuschelhundfan
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2008, 17:12
Beiträge: 5875
Wohnort: Gladbeck
Die Flexis sind gut, wenn man einen Hund hat, der -weil taub- immer an der Leine sein muss. (Timmy)
Ansonsten sind sie gut, wenn man nur einen Hund hat.
Allerdings gehe ich im Dunkeln mit zwei angeleinten Hunden an 2m-Leinen, die auf 1,80m "eingefahren" sind. Das gibt den Hunden und mir Sicherheit.
Auf einem Freilaufgebiet muss ich mich mit Hunden die angeleint sein müssen nicht aufhalten!

Früher bin ich abends auch mit beiden Hunden mit den Flexis gegangen, aber das ist echt zu stressig. Von daher lieber kürzere Leinen und alle sind glücklich.
Fazit: Jede Leine bietet Vorteile oder Nachteile und wie schon vorher geschrieben: Es liegt immer an anderen Ende (Mensch) der Leine!

LG
Linda

_________________
Bild

Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste. (Theodor Heuss)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.02.2012, 11:11 
Offline
Kampflabi- und Flughundmama
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2007, 20:14
Beiträge: 16194
Wohnort: Bochum
Im Notfall kannst du eine normale Lederleine fallen lassen, z.B. wenn sich die Leinen von mindestens zwei Hunden verheddert haben...mit einer Flexi geht das nicht. Und manchmal kann es auch wichtig sein eine Leine loszulassen, damit man die Hunde auseinander bekommt.

_________________
Jutta mit Frieda und Lukas
Intelligenz hat Grenzen, Verrücktheit nicht. (Claude Chabrol)

Bild
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.02.2012, 18:44 
Bonny und Frieda hat geschrieben:
Im Notfall kannst du eine normale Lederleine fallen lassen, z.B. wenn sich die Leinen von mindestens zwei Hunden verheddert haben...mit einer Flexi geht das nicht. Und manchmal kann es auch wichtig sein eine Leine loszulassen, damit man die Hunde auseinander bekommt.


Eigentlich sollte man darauf achten, dass sich Leinen an angeleinten Hunden nicht verheddern - weder Leder,noch Flexis, noch sonstwelche ..... :!: ;-)

Und ob ich eine Leine loslasse oder eine Flexi einfach aushake, macht für mich keinen Unterschied ...


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.02.2012, 19:02 
Offline
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2011, 11:20
Beiträge: 865
Wohnort: bei Stuttgart
Lullu hat geschrieben:
Und ob ich eine Leine loslasse oder eine Flexi einfach aushake, macht für mich keinen Unterschied ...


Gibt es Flexis, die man mit Abstand zum Hund aushaken kann? Die habe ich noch nie gesehen, aber das wäre dann für die Flexi-Leute ja eine echte Alternative. Die normalen Flexis halte ich da einfach persönlich für gefährlicher als normale Leinen. Wenn ich erst 2m zum Hund hechten muss, um die Leine auszuhaken, weil ich sie nicht fallenlassen kann, dann ist das für mich schon eine gefährliche Situation.

Klar sollte sich gar keine Leine verheddern, egal ob Flexi oder nicht. Aber es passiert eben doch irgendwann mal, und sei es ein Hund, der auf einmal um die Ecke geschossen kommt. Da bin ich schon froh, wenn ich im Notfall schnell die Leine fallen lassen kann und das kann ich mit Flexi nicht. Aber wenn es welche gibt, die man auf Abstand aushaken kann, dann ist es ja nicht mehr ganz so gefährlich.

_________________
Liebe Grüße Stephie :-)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.02.2012, 21:48 
Offline
dat Emmaken
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2006, 21:15
Beiträge: 44671
Wohnort: Gladbeck
StephieFR hat geschrieben:
Klar sollte sich gar keine Leine verheddern, egal ob Flexi oder nicht. Aber es passiert eben doch irgendwann mal, und sei es ein Hund, der auf einmal um die Ecke geschossen kommt. Da bin ich schon froh, wenn ich im Notfall schnell die Leine fallen lassen kann und das kann ich mit Flexi nicht. Aber wenn es welche gibt, die man auf Abstand aushaken kann, dann ist es ja nicht mehr ganz so gefährlich.


Ich glaube aber, die müssen noch erfunden werden :roll:

_________________
Liebe Grüße von Britta u. Emma


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.02.2012, 18:59 
Nein, die gibt es nicht ;-)
Aber WENN meine Hunde Leinenkontakt haben und drohen sich zu verheddern, dann ist es ein netter Kontakt :-) und dann kann ich ans Geschirr greifen und die Leine aushaken :-)
Alles andere ist für mich No-Go ... egal mit welcher Leine :roll:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Bild, Forum, Haar, Haus, Hund, Kinder, Laufen, NES

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Hund, Haus, Erde, Liebe, NES

Impressum | Datenschutz